Schwaben-News

Recruiting bei Schwaben Personal

Wie wir Ihre Stellen besetzen

LESEZEIT 5 MINUTEN

Wir alle kennen sie, die Gründe für Personalengpässe. Vor allem bei längeren und unvorhersehbaren Mitarbeiterausfällen benötigen Unternehmen schnell Ersatz für die offene Vakanz.

Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist es schwer qualifiziertes Personal zu finden und zu halten. Viele Unternehmen greifen deshalb auf das Recruiting über externe Dienstleister zurück. Auch Personalvermittlung und Zeitarbeit werden heutzutage immer häufiger genutzt. Externe Dienstleister haben neben der Erfahrung im Recruiting vor allem eins – Die nötigen Ressourcen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Vakanz zu besetzen. Zum einen die interne Personalbeschaffung, zum anderen die Externe. Beim internen Recruiting wird die Vakanz durch einen Mitarbeiter Ihres Unternehmens besetzt. Vorteile hierbei können sein, dass der Mitarbeiter das Unternehmen bereits kennt oder dass die Recruiting-Kosten entfallen.

Einen Nachteil haben diese Vorteile jedoch. Da die Vakanz durch einen internen Mitarbeiter besetzt wird, entsteht eine andere offene Stelle. Um die externe Personalbeschaffung ist also schwer herum zu kommen.

Bei der externen Personalbeschaffung wird Personal rekrutiert, welches nicht aus Ihrem Unternehmen stammt. Nun wird der Recruiting-Prozess angestoßen!

Ziel des Recruitings ist es, möglichst schnell den passenden Mitarbeiter für die offene Vakanz zu finden. In diesem Blogbeitrag wollen wir Ihnen einen kleinen Einblick in unsere Recruiting-Prozesse geben.

Die Kundenanfrage als Grundstein jedes Recruitings

 

Wir stehen im ständigen Kontakt zu unseren Kunden, weshalb wir direkt von offenen Vakanzen erfahren. Da wir bereits mit den Kunden zusammenarbeiten und die Anforderungen der Stelle kennen, fällt die ausführliche Aufnahme der Anfrage meistens weg.

Als neuer Kunde und Interessent an unserer Dienstleistung haben Sie zwei Möglichkeiten eine Personalanfrage an uns zu stellen.

Zum einen können Sie das Formular auf unserer Homepage nutzen, um uns eine Anfrage zu senden.

Zum anderen können Sie gerne in der Niederlassung in Ihrer Nähe anrufen und die Anfrage telefonisch stellen.

Für uns als Dienstleister ist es wichtig, bestimmte Inhalte des Anforderungsprofils zu kennen, damit wir qualifizierte Mitarbeiter für Sie finden können.

In der Anfrage sollten also folgende Punkte enthalten sein:

  • Hard Skills bzw. fachliche Anforderungen (geforderte Ausbildung oder Fahrerlaubnisse, Fremdsprachenkenntnisse oder Erfahrung mit bestimmten Programmen)

  • Soft Skills bzw. Persönlichkeits- und Verhaltensanforderungen (Teamfähigkeit, Auftreten, Belastbarkeit, Selbstständigkeit oder Umgangsformen)

  • Anzahl der gesuchten Mitarbeiter

  • Arbeitszeiten (Vollzeit, Teilzeit, Schichtarbeit und eventuelle Überstunden)

  • Anforderungen hinsichtlich des Arbeitsumfeldes und der Arbeitsmittel (Umgang mit Kälte, Hitze, Nässe oder Höhe)

Haben wir alle notwendigen Details von Ihnen erhalten, können wir mit der Rekrutierung des Mitarbeiters beginnen.

Unser Recruiting-Team schreibt nun die Vakanz direkt auf unserer Homepage, sowie in verschiedenen Portalen aus.

Die Stellenausschreibung


Aufgrund der besseren Übersicht haben wir unsere Stellenausschreibungen folgendermaßen aufgebaut:
Beispiel_ Stellenanzeige_Recruiting-Schwaben Personal

Unterschiedliche Vakanzen erfordern unterschiedliche Herangehensweisen. Im Großen und Ganzen unterscheidet sich die Stellenschaltung jedoch bei der Veröffentlichung auf den verschiedensten Recruiting-Plattformen.

 

Wir nutzen die Option des Multi-Channeling. Hierbei wird ein Stellenangebot auf einer Vielzahl von Kanälen, wie zum Beispiel Indeed oder JobNinja zeitgleich veröffentlicht.

 

Zusätzlich zum Multi-Channeling nutzen wir das Social Recruiting. Vor allem mittels Facebook Jobs schreiben wir regelmäßig offene Vakanzen aus. Des Weiteren gibt es hier die Möglichkeit der bezahlten Recruiting-Kampagnen. Vorteil der Kampagnenschaltung ist die Möglichkeit einer spezifischen Zielgruppeneinstellung.

 

Einen weiteren Recruiting Channel bildet die Bundesagentur für Arbeit ab. Wir haben hier die Möglichkeit die Vakanz an die Jobbörse zu übergeben und die Stelle aktiv von Mitarbeitern der Bundesagentur betreuen zu lassen. Der Betreuer der Agentur sendet dann Bewerbern Stellenvorschläge zu, auf diese sich der Arbeitssuchende dann bewerben kann.

Inhalt und Optik der Stellenausschreibung

Aufgrund der besseren Übersicht haben wir unsere Stellenausschreibungen folgendermaßen aufgebaut:

Auf den ersten Blick sehen Sie die wichtigsten Informationen zu den Aufgaben (Ihre Aufgaben) und den Anforderungen (Ihr Profil) der Stelle.

Auch das Arbeitszeitmodell, der Arbeitsort und der Beginn der Tätigkeit sind auf einen Blick zu sehen. Vorteile für den Mitarbeiter, wenn er beim Unternehmen arbeitet sowie eine kurze Unternehmensvorstellung sind ein schönes nice-to-have.

In Deutschland gilt das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Es schützt Bewerber vor Diskriminierung jeglicher Art. Man unterscheidet hierbei zwischen mittelbarer und unmittelbarer Diskriminierung.

Bei der mittelbaren Diskriminierung handelt es sich um eine indirekte Benachteiligung. Diese liegt dann vor, wenn eine neutrale Regelung aus Gründen missbraucht wird, um jemanden in besonderer Weise zu benachteiligen. (z.B. eine Teilzeitbeschäftigte verdient pro Stunden 15 % weniger als Vollzeitbeschäftigte. Da Frauen die Mehrzahl der Teilzeitbeschäftigten darstellen, sind sie in besonderer Weise gegenüber Männern benachteiligt)

Die direkte Benachteiligung zählt zur unmittelbaren Diskriminierung. Diese liegt vor, wenn eine Person aufgrund von Merkmalen gegenüber anderen Personen schlechter gestellt ist. (z.B. wenn trotz Erfahrung und guter Leistungen eine 53-jährigen Person nicht mehr in ein Arbeitsverhältnis genommen wird, da wegen des Alters keine Perspektiven mehr eröffnet werden können)

 

Unsere Kunden haben auf Wunsch, die Möglichkeit die offenen Vakanzen, die für sie ausgeschrieben sind mit Ihrem Firmenlogo zu versehen. Gerade bei beliebten Kundenunternehmen zeichnet sich bei der Logonutzung ein höherer Bewerbungseingang ab.

Beispiel Stellenheader mit Kundenlogo_Recruiting

Die Bewerbung als Schritt im Recruiting-Prozess

Ist die Stelle erfolgreich ausgeschrieben beginnt der Bewerbungsprozess. Für interessierte Leser haben wir auch zu diesem Thema einen passenden Blogbeitrag erstellt.

Der Recruiting-Prozess endet mit der Besetzung der Vakanz und der Einstellung des Mitarbeiters. Die Stellenausschreibung war somit erfolgreich.

Wie wir auch Ihnen zur optimalen Stellenbesetzung verhelfen können, erfahren Sie in einem persönlichen Gespräch. Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit uns auf.

 

Auf gute Zusammenarbeit!

ÜBER DIE AUTORIN

Sarah_Lieser-Teambild
Sarah Lieser

Referentin Online Marketing

Sarah ist unser neue Expertin im Bereich Online Marketing. Als ehemalige Azubine im Personalbereich kennt Sie alle Prozesse bei Schwaben Personal. Dadurch sorgt sie für spannende und neue Inhalte im Content Marketing, sowie in den sozialen Netzwerken.

Das könnte Sie auch interessieren...